Sprachdienstleistungen & Übersetzungen in Dänisch

übersetzungsbüro dänisch

Professionelle Übersetzungen und andere Sprachdienstleistungen ins Dänische und umgekehrt

Fachübersetzungen, beglaubigte Übersetzungen, Dolmetscher, Voice-overs, Korrektorate: Alphatrad Denmark ist eine Full-Service-Agentur für Sprachdienstleistungen, welche weltweit die muttersprachliche Kompetenz professioneller Übersetzer und anderer Sprachexperten zur Verfügung stellt. Unser weltweites Netzwerk sorgt für einen hochwertigen Service in mehr als 80 Niederlassungen europaweit. 

 

Unser Service bietet vielfältige Sprachenkombinationen an:

  • Deutsch ⇔ Dänisch
  • Englisch ⇔ Dänisch
  • Schwedisch ⇔ Dänisch
  • Norwegisch ⇔ Dänisch
  • Spanisch ⇔ Dänisch
  • Französisch ⇔ Dänisch
  • Italienisch ⇔ Dänisch
  • Portugiesisch ⇔ Dänisch
  • und andere

Die Leistungen unseres Büros auf einen Blick:

  • Technische Übersetzungen (z.B. technische Dokumentationen, Bedienungsanleitungen...)
  • Juristische Übersetzungen (z.B. Verträge, AGB, Gesetze...)
  • Medizinische Übersetzungen (z.B. Pharmazie, Medizintechnik...)
  • Finanzübersetzungen
  • Andere Fachübersetzungen (Logistik, Kosmetik, Lebensmittel...)
  • Beglaubigte Übersetzungen (durch vereidigte Übersetzer)
  • Übersetzungen von Internetseiten
  • Transkriptionen: Interviews, Vorträge, Konferenzen, etc.
  • Korrektorate und Lektorate
  • DTP - Fremdsprachensatz
  • Vertonungen (Voice-Over) 
  • Untertitel
  • Dolmetscher

 

Wissenswertes über die dänische Sprache

Dänisch bildet zusammen mit Schwedisch den ostskandinavischen Zweig der germanischen Sprachen. In Dänemark ist Dänisch die Amtssprache, obwohl das nirgendwo schriftlich festgehalten wurde und für etwa 5 Millionen Dänen ist es ihre Muttersprache. In Norwegen, Schweden, Kanada und auf Argentinien gibt es ebenfalls einige dänische Muttersprachler, aber in den früheren dänischen Kolonien in Ost- und Westindien konnte sich die Sprache nicht durchsetzen und lediglich einige Festungs- und Ortsnamen in dänischer Sprache erinnern an diese Zeit.

In Schleswig-Holstein schützt die Landesverfassung die dänische Sprache besonders und sie wird an dänischen und deutschen Schulen unterrichtet. 2008 wurde auch Flensburg mit zweisprachigen Ortschildern ausgestattet. Dänisch wird vom Wortschatz her vom Niederdeutschen beeinflusst, aber die Grenze zu den deutschen Dialekten ist eher hart aus linguistischer Sicht.

Neben der Schriftsprache Reichsdänisch gibt es viele Dialekte, die sich zum Teil sehr stark voneinander unterscheiden. Die Mundarten gehen aber immer mehr zurück und die meisten Dänen sprechen eine Variante der Hochsprache mit regionaler Einfärbung. Eine Ausnahme bildet hier allerdings das Kopenhagische. Es dominiert seit einigen Jahrzehnten das Land und beeinflusst damit auch zunehmend die Standardsprache.